Empfohlen

Herzlich Willkommen in der Christuskirche zu Athen

Herzlich willkommen auf der Homepage der Evangelischen Kirche Deutscher Sprache in Griechenland!

Wir laden Sie herzlich ein, an unseren Gemeinde-veranstaltungen teilzunehmen und das Leben unserer Gemeinde kennenzulernen.

Ob Sie hier leben oder zu Besuch sind, wir hoffen, dass unsere Kirche für Sie ein einladender Ort der christlichen Liebe und des Verständnisses ist. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen und laden Sie ein, Ihre Gaben in unser Gemeindeleben einzubringen.

Übrigens: Unsere Kirche verfügt über etliche Gästezimmer, in denen man, in zentraler Lage Athens, für kürzere oder längere Zeit angenehm wohnen kann.
Fragen Sie in unserem Kirchenbüro!

Ihr
Kirchengemeinderat

1. Sonntag nach Epiphanias 2021

Liebe Mitglieder und Freunde der Athener Kirchengemeinde,

wir laden herzlich ein zu unserem Gottesdienstvideo am 1. Sonntag nach Epiphanias aus der Athener Christuskirche.

Die Taufe, eines der beiden Sakramente in unserer evangelischen Kirche, verbindet uns ökumenisch mit allen christlichen Kirchen. Mit der Taufe wünschen und hoffen wir, dass Gott uns durch unser Leben, besonders in schwierigen Situationen, begleitet und schützt, uns Mut und Kraft gibt durch seine Liebe.

Frau Pastorin Brigitte Bittermann aus Thessaloniki wird in diesem Video zum ersten Mal als uns betreuende Seelsorgerin sprechen. Wir freuen uns darauf!

Bleiben Sie/Bleibt behütet.

Sonntags um 10, 03.01.2020

Liebe Mitglieder und Freunde der Athener Kirchengemeinde,

in unserem kleinen Video zum 2. Sonntag nach Weihnachten geht es darum, dass Gottes Gegenwart –  Gottes Lebendigkeit nicht nur an Weihnachten, sondern immer und auch im neuen Jahr strahlt und unser Leben hell macht.

Es grüßen Sie und Euch herzlich

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas
mit allen, die auch bei der Erstellung dieses Beitrags wieder beteiligt waren

Abschiedsgruß

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Athener Kirchengemeinde,

als Gastpfarrer ihrer Gemeinde nehme ich Abschied und kehre wieder nach Deutschland zurück. Für die Gemeinde habe ich einen persönlichen Gruß vorbereitet.

Herzliche Grüße

Martin Bergau

Zwischen den Jahren

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Athener Kirchengemeinde,

das Jahr 2020 hat uns viele kollektive Auszeiten beschert, nicht zuletzt für den ganzen Dezember. Die Adventszeit, in der es üblicherweise hoch hergeht und die Menschen die letzten Einkäufe für ihre Lieben tätigen, das Weihnachtsfest und auch die darauffolgenden Festtage inmitten der Familie und/oder Freunden, dieses Mal alles sehr viel ruhiger, in (ganz) kleinem Rahmen, ausgebremst. Bis ins neue Jahr hinein wird sich daran nichts ändern.

Die Zeit „zwischen den Jahren“ ist eine besondere Zeit, die ihre eigene Färbung hat, in diesem Jahr 2020 ganz besonders. Dazu Gedanken von unserem Gastpfarrer Martin Bergau.

Wir grüßen Sie sehr herzlich!

Bleiben Sie/bleibt behütet

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas

Zwischen den Jahren

Die Tage zwischen Weihnachten und Silvester sind auf ganz eigene Weise besondere Tage. Sie werden „zwischen den Jahren“ genannt. Das klingt, als seien sie herausgenommen aus dem sonstigen Wandel von Alltag und Feiertag. Ich pflege in der Zeit meinen Kalender für das nächste Jahr durchzuschauen: Die Geburtstage eintragen, Ferienzeiten, Reisen, soweit geplant. Und zugleich erlebe ich die Weihnachtszeit, lege das Weihnachtsoratorium erneut auf, telefoniere oder skype in diesem Jahr vermehrt und führe Gespräche, für die mehr Zeit da ist als sonst. Das tut nach der Intensität der letzten Tage gut.

„Zwischen den Jahren“ sind die Tage anders als sonst, in einem Übergang befindlich, denn das ganze Jahr kommt mit ihnen zu einem Abschluss. Es gilt ja auch, das zu Ende gehende Jahr nun loszulassen, es vergeht.

Vermutlich ist es diese ungewöhnliche Mischung von Festfreude, dem Glanz der Lichter zur Weihnacht und dem Innewerden, dass bei allem Anfang auch etwas zu Ende geht, die diesen Tagen ihre eigentümliche Stimmung geben.

Denke ich an die Weihnachtstage, so sind mir stark und kraftvoll die Stimmen der Geflüchteten im Ohr, die die Weihnachtsgeschichte gelesen haben, im Gottesdienst zu Heiligabend in der Christuskirche. Es ist die Geschichte von Gottes Weg zu uns Menschen. Ich habe durch sie darauf neu gehört. Ein Menschenleben reicht nicht, die Geschichte von der Geburt Jesu wirklich zu erfassen, da bin ich sicher. Gott selbst ist uns immer voraus.

Und dann jetzt die Zeit „zwischen den Jahren“: Sie klingt mit, die Weihnachtsgeschichte, in diese besondere Atmosphäre der wenigen Tage bis zum Jahresende hinein und als ein Auftakt zum Neuen. Die Tageslosung zum Sonntag gibt dazu den Impuls:

„Wohl dem, der seine Hoffnung setzt auf den Herrn.“

Psalm 40,5

Sonntags um 10, 27.12.2020

Liebe Mitglieder und Freunde der Athener Kirchengemeinde,

ein „Gefühl wie Weihnachten“, gibt es das auch nach dem Fest? Die Bibel ermuntert uns dazu, dass wir jederzeit Augen und Herzen offenhalten für die Spuren des Kindes von Bethlehem, für Zeichen des Lebens und der Zuversicht.

Viel Freude bei solchen Entdeckungen wünschen

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas
mit allen, die auch bei der Erstellung dieses Beitrags wieder beteiligt waren

Weihnachtskonzert

Liebe Mitglieder und Freunde der Athener Kirchengemeinde,

unser Kantor Chris Paraskevopoulos hat mit seinen Musikerkolleginnen und -kollegen ein beeindruckendes Konzert für Sie vorbereitet. Wir möchten uns dafür bei ihm und allen Mitwirkenden ganz herzlich bedanken. Freuen Sie sich auf das fast 50 minütige Weihnachtskonzert, das ausschließlich aus dem Homeoffice entstanden ist, die Musiker sind nicht zusammengekommen. Das ausführliche Programm können Sie im Anhang finden.

Konzertprogramm

01. Choralvorspiel – Puer natus in Bethlehem – Dietrich Buxtehude

02. Flößt mein Heiland, flößt dein Name (Weihnachtsoratorium) – Joh. Seb. Bach

03. Maria durch ein Dornwald ging – Traditionell

04. Stille Nacht, Heilige Nacht – Franz Xaver Gruber

05. Sweet was the song (Lute Book) – Wiliam Ballet

06. Tochter Zion, freue dich – Georg Friedrich Händel

07. O come, o come Emmanuel – Verfasser unbekannt

08. He shall feed his flock („Messias“) – Georg Friedrich Händel

09. Herbei, o ihr Gläubigen – Traditionell

10. Es ist ein Ros entsprungen – Michael Praetorius

11. O little town of Bethlehem – Lewis H. Redner

12. Ave Maria – Johann Sebastian Bach/Charles-François Gounod

13. Stille Nacht, Heilige Nacht – Franz Xaver Huber

14. Choralvorspiel – In dulci jubilo – Johann Sebastian Bach

Die Musikerinnen und Musiker, denen wir dieses wunderbare Konzert verdanken!

Organist und Leitung – Chris Paraskevopoulos

Cantus Celestis – Chor

Sopran – Chryssa Anomeriti, Natasha Oikonomopoulou, Rania Panagiotou

Alt – Marily Kritikou, Aggela-Maria Mpitsi, Dimitra Sakellaropoulou

Tenor – Viktor-Spiros Mpafis, Athanasios-Nektarios Papakostas, Pavlos Triantaris

Bass – Nikolas Dedes, Vassilis Giannopoulos, Thomas Papaevaggelou

Vox Sinceris – Vokalensemble

Afroditi Fykari (Sopran)

Mania Evangeliou (Alt)

Nikolaos Andreadakis (Tenor)

Elias Kapantais (Bass)

Solisten

Alexandra Kapantai (Sopran)

Marily Kritikou (Mezzosopran)

Georgios Leontaridis (Musiksäge)

Pavlos Triantaris (Orgel)

Wir wünschen einen unvergesslichen Musikgenuss!

Es grüßen Sie und Euch herzlich

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas

Weihnachtsgruß aus der Reihe „Sonntags um 10“

Liebe Mitglieder und Freunde der Athener Kirchengemeinde,

zur Zeit der Christmette erreicht Sie heute ein Weihnachtsgruß aus der Reihe „Sonntags um 10“. Mit der Weihnachtsgeschichte, natürlich. Mit den schönen, vertrauten Liedern. Mit Bildern, die seit Jahrhunderten Auge und Herz berühren.

Die Christuskirche Athen lädt Sie zu einem „Gespräch mit dem Geburtstagskind“ ein. Schön, dass Sie dabei sind!

Frohe und gesegnete Weihnachten Ihnen und Euch allen!

Es grüßen Sie und Euch herzlich

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas
mit allen, die auch bei der Erstellung dieses Beitrags wieder beteiligt waren

Christvesper aus der Christuskirche

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Athener Kirchengemeinde,

die Christvesper zum Heiligen Abend aus der Christuskirche wird von Gastpfarrer Martin Bergau und seinem Team gestaltet.

Wir wünschen „Frohe und gesegnete Weihnachten!“

Seien Sie/Seid sehr herzlich zum heutigen Christfest gegrüßt!

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas

Ein gemeinsamer Gruß der 4 Gemeinden in Griechenland

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Athener Kirchengemeinde,

mit dem gemeinsam erstellten Weihnachtsgruß aus den vier deutschsprachigen evangelischen Gemeinden in Griechenland möchten wir Sie gerne auf das heutige Christfest einstimmen.

Wir grüßen Sie und Euch, auch im Namen von Gastpfarrer Martin Bergau, sehr herzlich. Frohe Weihnachten!

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas

Wir laden herzlich ein …

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Athener Kirchengemeinde,

Wir laden Sie und Euch herzlich ein, uns in diesem Jahr virtuell zum Weihnachtsfest zu begleiten. Ursprünglich waren unsere Planungen angesichts der Einschränkungen auf die Christvesper auf dem Gelände der Deutschen Schule ausgerichtet. Doch der anhaltende Lockdown zwingt uns zu anderen Lösungen. Und diese haben wir gern für Sie vorbereitet.

Zum Morgen an Heiligabend erhalten Sie den Weihnachtsgruß der vier deutschsprachigen evangelischen Gemeinden in Griechenland. Pfarrerin B. Bittermann aus Thessaloniki, Gastpfarrer i. R. M. Bergau aus Athen, Pfarrer i.R. H. Schwalbe aus Kreta und Pfarrer i.R. M. Ulrich aus Rhodos haben den Gruß vorbereitet, unterstützt von Chris Paraskevopoulos an der Orgel und Jörg Häntzschel in der Organisation. Der Weihnachtsgruß ist Auftakt und Zeichen der Gemeinschaft in der Vielfalt unserer Gemeinden.

Die Christvesper um 18 Uhr ist in der Christuskirche vorbereitet worden. Sie können dabei sein, denn die Vesper wird auf Ihren PC am Tage hochgeladen. Der Gottesdienst wird von Gastpfarrer i.R. Martin Bergau gemeinsam mit Gemeindepraktikant Jonas Möller und einem Team in der Christusgemeinde geleitet. An der Orgel ist unser Organist Chris Paraskevopoulos zu hören.

Zur Christmette um 23 Uhr wird ein Video aus der Reihe „Sonntags um 10“ mit einer Meditation zur Weihnacht aufbereitet.

So ist ein vielfältiges Angebot entstanden, das einander ergänzt. Wir wünschen Ihnen Freude beim Sehen und Hören, beim Mitbeten und Mitsingen oder Summen in Ihren Wohnungen.

Frohe Weihnachten mit dem Glockenklang und den Stimmen aus den Gemeinden, hier in Athen wie in ganz Griechenland. Wir grüßen Sie, auch im Namen von Gastpfarrer Bergau, sehr herzlich!

Bleiben Sie/bleibt behütet

Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas