Brief des Botschafters Dr. Ernst Reichel an seine Landsleute in Griechenland

wie in Deutschland sind wir auch in Griechenland mit der unsicheren und unübersichtlichen Lage angesichts der weltweiten Ausbreitung des Covid19-Virus konfrontiert. Die griechische Regierung hat rasche und entschlossene Maßnahmen getroffen, die Sie und Ihre Familien in Ihrer gewohnten Lebensweise einschränken und Sie zwingen, Ihre Pläne und Verhaltensweisen vorübergehend zu ändern.
Mein Appell an Sie ist: Bitte haben Sie Verständnis für die Maßnahmen, und folgen Sie den Handlungsanweisungen, aus Rücksicht auf andere und auf sich selbst. Das gilt für die Aufforderung, unnötige soziale Kontakte zu vermeiden, wie für hygienische Schutzmaßnahmen. Unterrichten Sie sich regelmäßig über die jeweils gültigen Maßregeln auf der Webseite der griechischen Regierung oder in den Sondersendungen des griechischen Fernsehens. Zusammenfassende Informationen auf Deutsch haben wir auf unserer Webseite www.griechenland.diplo.de/corona für Sie zusammengestellt.
Die Botschaft in Athen und das Generalkonsulat in Thessaloniki sind auch in dieser schwierigen Situation für Sie da. Den Maßnahmen der griechischen Regierung zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus müssen allerdings auch wir Rechnung tragen, und dies bringt organisatorische Umstellungen auch für unser Dienstleistungsangebot mit sich. Bis auf weiteres können wir leider nur unaufschiebbare konsularische Dienstleistungen erbringen. Bitte wenden Sie sich nur mit dringenden Anliegen an uns. Bitte nutzen sie hierfür das Telefon oder die Mail. Hinweise zu unserer Erreichbarkeit und weitere Informationen, insbesondere die laufend aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweise, finden Sie auf der Webseite der deutschen Auslandsvertretungen in Griechenland: www.griechenland.diplo.de
Falls Sie sich vorübergehend in Griechenland aufhalten, als Tourist oder als Geschäftsreisender, empfehle ich Ihnen, den Besuch zu verkürzen und an Ihren Wohnort in Deutschland zurückzukehren. Wenden Sie sich hierzu in erster Linie an Ihren Reiseveranstalter oder Ihre Fluglinie. Falls Sie aktuell eine nicht notwendige, touristische Reise nach Griechenland planen, beachten Sie bitte, dass das Auswärtige Amt hiervor warnt, denn Ihre Rückreise kann nicht garantiert werden. Außerdem sind nach Griechenland einreisende Personen verpflichtet, sich 14 Tage in Hausquarantäne zu begeben.
Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben, rufen Sie die griechische Gesundheitsbehörde EODY unter 1135 an und lassen Sie sich zum weiteren Vorgehen beraten. Auf unserer Webseite finden Sie die Liste mit den 13 Referenzkrankenhäusern, die im Notfall Erkrankte aufnehmen.
Prüfen Sie auch, ob Sie über Ihre Mobiltelefone die Funktion „Notrufnachrichten empfangen“ eingestellt haben, so können Sie aktuelle Meldungen über den europäischen Krisenwarnmechanismus 112 erhalten. In der vergangenen Woche wurde auf diesem Weg z.B. die Aufforderung an Risikogruppen versandt, möglichst zu Hause zu bleiben.
Bleiben Sie gesund!
Ihr
Ernst Reichel
Botschafter

Die Orginalbotschaft können Sie hier lesen.
Wir bitten um Nachsicht, dass das Format nicht dem Orginal entspricht.