Mitteilung

Liebe Mitglieder und Freunde der Evangelischen Kirchengemeinde in Athen,

Nach zwei Tagen der konstruktiven Gespräche zwischen allen Verantwortlichen der Evangelischen Kirchengemeinde Deutscher Sprache in Athen und Vertretern der EKD ist ein Anfang zum Neuanfang geschafft. Die Vorstände der beiden Körperschaften Verein und Religiöse Juristische Person vereinbarten die Gründung einer gemeinsamen Interims-Arbeitsgemeinschaft.

Diese Arbeitsgemeinschaft wird den Prozess einer weiteren Einigung organisieren, an dessen Ende die tatsächliche gemeinschaftliche Leitung der Athener Kirchengemeinde stehen soll. Für die dafür erforderlichen Schritte wurden konkrete Termine vereinbart.

Die Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland haben zugesagt, diesen Prozess durch die befristete Beauftragung eines Pfarrers zum April 2020 zu unterstützen.

Nach dem gemeinsam gefeierten Abendmahlsgottesdienst am Sonntag, dem 26. Januar 2020 unterzeichneten beide Vorstände und die EKD eine Erklärung zum weiteren Vorgehen. Mit Erleichterung und in großer Zuversicht konnten so die Weichen gestellt werden, um die Gemeinde wieder zusammenwachsen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

für den Verein und die Religiöse Juristische Person der EVANGELISCHEN KIRCHE DEUTSCHER SPRACHE IN GRIECHENLAND

die jeweils 1. Vorsitzenden
Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas