Zeichen der Zuversicht 6

Liebe Mitglieder und Freunde der Athener Kirchengemeinde,

Um der Enge der vier Wände, die uns umgeben, entgegenzuwirken, stehen wir alle viel intensiver als vorher im telefonischen und E-Mail-Kontakt. Hieraus ergeben sich auch „Zeichen der Zuversicht“.

Viele Gemeindemitglieder kennen Pfarrer Dr. Alfred König, der in unserer Kirche einige Gottesdienste gehalten hat und immer wieder gerne nach Athen kommt. Er ist in Darmstadt Zuhause, wo er an der Seite seiner Frau Pfarrerin Dagmar Unkelbach, die ebenfalls schon in Athen gepredigt hat, ein kreatives Dasein als Ruhestandspfarrer führt. Dr. Afred König hat im Internet eine lesenswerte Homepage. Darauf fanden wir dieses schöne und erbauende Gebet, das wir mit Ihnen und Euch teilen möchten. Alfred hat uns aber auch ein Gedicht geschickt, das ganz untheologisch daherkommt, viel Freude beim Lesen!

Gebet
Vogelkinder deiner Freiheit sind wir.
Gott, wir springen auf den Zweigen,
lernen mit noch kurzen Stummelflügeln
uns im Luftreich zu bewegen,

können wählen zwischen Möglichkeiten,
hüpfend einen Ast verlassen,
um den nächsten hastend zu erhaschen,
Zwischenrast und Kraft zu finden.

Torkelnd, flatternd lernen wir das Fliegen.
Über einem baumestiefen
Abgrund schwebt dein Vogeltreiben.

Du behütest uns in allem Springen.
Halte deine Hand darunter.
Lass uns Flügel wachsen. Amen.

Bleiben Sie/bleibt gesund und behütet!
Dr. Silke Weißker-Vorgias und Vera Sficas

Papyrus Loci